Geschichte

RUECKBLICK AUF 25 JAHRE GEWERBEVEREIN DORNECKBERG

1981 – 2006

Am Anfang der Geschichte des Gewerbevereines Dorneckberg stand die 500 Jahr Feier des Standes Solothurn in der Eidgenossenschaft.

Damals wurden alle Gemeinden aufgerufen für diese Feier geeignete Anlässe, verteilt übers ganze Jahr 1981, zu organisieren.
Die Ammännerkonferenz Dorneckberg hat dann beschlossen, da Gempen seit 1974 eine grosse Tradition in Dorffesten hat, ein gemeinsames Fest in Gempen auszurichten.
In dieses OK delegierte jede Gemeinde 2 Vertreter, einer davon war der Gempner Carrossier Roland Sauter mit Wohn- und Arbeitsort Gempen. Ihm kam die Idee, eine Gewerbeausstellung in das 3 tägige Fest einzubauen.
Bald war aus jeder Gemeinde je ein Gewerbler gefunden und das OK zusammengestellt.
Mit keinem Rappen Geld und nur einer guten Idee kam in der Turnhalle Gempen und in der Aussenanlage eine Gewerbeausstellung mit 34 Teilnehmern zustande.
Das Datum vom 15./16.8.1981 war so gut gewählt und mit einem grossen Dorffest und einem Festumzug, dass auch die Gewerbeausstellung ein voller Erfolg war und die tiefen Standgebühren die Kosten fast ganz deckten. An der Schlusssitzung der Aussteller am 29.10.1981 wurde das Manko von Fr. 142.85 mit einer Topfkollekte in ein Startkapital zur Gründung eines Gewerbevereines umgewandelt.
Man entschloss sich, am 13.März 1982 im Restaurant Schönmatt Gempen den Gewerbeverein Dorneckberg als Mitglied im Kantonalen Gewerbeverband Solothurn zu gründen.
Als Vorstandsmitglieder an dieser Versammlung im Restaurant Schönmatt in Gempen wurden bestimmt:
Präsident Roland Sauter, Gempen
Vizepräsident Armin Berger, Büren
Aktuar Hugo Schweizer, Büren
Kassier Erich Schäfer, Hochwald
Beisitzer Silvan Stürchler, Nuglar
Beisitzer Jules Tscharland, Seewen
Beisitzer Markus Wohlgemuth, Seewen
Insgesamt traten 32 Gewerbebetriebe dem Verein bei, in den Statuten verpflichtete sich der Verein, nur Gewerbebetriebe auf dem Berg aufzunehmen und im Vorstand müssen alle 5 Gemeinden vertreten sein.Jetzt ging es an die Arbeit, neben jeweils einem jährlichen gesellschaftlichen Anlass gab es die folgenden Gewerbeausstellungen
Seewen 1. und 2. 10. 1983 (34 Aussteller)
Nuglar- St. Pantaleon 28. und 29. 9. 1985 (40 Aussteller)
Hochwald 26. und 27. 9. 1987 (44 Aussteller)
Büren 30.9. und 1.10. 1989 (38 Aussteller)
Gempen 3. und 4. 10. 1992 (43 Aussteller)
Die ganze Zeit war das OK auch beinahe mit dem Vorstand identisch.

Kassenwesen Erich Schäfer, Tombola Armin Berger, OK Präsident und Bau Roland Sauter, Wirtschaft Walter von Allmen.
Bescheidene Standgebühren und am Anfang eine Wirtschaft, welche von den Gewerblern selber organisiert und Servicearbeit im Ablöseplan von allen übernommen wurde. Erst ab der Gewerbeausstellung von Büren wurde die Wirtschaft durch Reinhardt Kroll, Metzgermeister von Büren, professionalisiert und anschliessend auch von Wirten oder Vereinen betrieben.
Beinahe gleichzeitig mit der Gründung kam auch die Idee mit einer eigenen Zeitung auf, welche im ganzen Dorneck sowie in den angrenzenden Gemeinden des Baselbietes seither 2 mal jährlich herausgegeben wird, getextet und gedruckt durch den Verein.
Auch eine Stimme gab es bei der Vernehmlassung der neuen Kantonsverfassung in den 80 er Jahren, oder bei Gesprächen mit den Gemeinderäten aller 5 Gemeinden in Zusammenhang mit Ausscheiden von Gewerbezonen in den jeweiligen Gemeinden, da in den 90 Jahren die Revision aller Ortsplanungen auf den Traktandenlisten stand. Eine Baugruppe unter der Leitung von Erich Schäfer hat sich auch etabliert wo an Stammtischen Baugewerbefragen unkompliziert beredet werden konnten.

Somit konnte sich der Gewerbeverein in der Region als Sprachrohr der Gewerbebetriebe des Dorneckberges etablieren. Bestimmt konnte das wichtigste erreicht werden – man kennt das vielfältige und potente Gewerbe auf dem Dorneckberg-.
Für viele Betriebe ist es auch ein willkommener Anlass anlässlich der Ausstellungen für sich Werbung zu betreiben. Natürlich muss Sorge getragen werden dazu, dass nur ausnahmsweise Gewerbebetriebe ausserhalb des Berges als Mitglieder mitmachen können, damit der Image Vorteil für unsere Dorneckberg Mitgliedfirmen nicht verloren geht.

1993 trat Roland Sauter als Präsident zurück und an seiner Stelle übernahm Niklaus Vögtli, Busunternehmer Seewen, für zwei Jahre das Zepter und unter seiner Leitung fand die 7. Gewerbeausstellung am 28.- 30.4. 1995 in Seewen (38 Aussteller) statt.

1996 an der GV in Seewen übernahm der Vizepräsident Armin Kölliker das Präsidium. Unter seiner Führung fanden auch verschiedene Aktivitäten statt und unter anderem am
24.- 26. 4. 1998 in Nuglar-St.Pantaleon (60 Aussteller) und 27.- 29.4. 2002 in Hochwald (45 Teilnehmer) jeweils eine Gewerbeausstellung.
Speziell die Hochwalder Gewerbeausstellung kann als eines der Highlights angesehen werden, da diese Ausstellung beinahe den Charakter eines Dorffestes hatte, da der ganze Dorfkern von Hochwald mit seinen Plätzen, der Turnhalle, einem grossen Zelt und der Gemeindescheune zur Verfügung stand. An beiden Ausstellungen war als Bauchef Rene Vögtli, Festhallen und Aushubunternehmer, als Bauchef tätig und stellte die Infrastruktur wie auch das immer grösser werdende Festzelt. Daneben wurde auch für die Imagepflege die Dorffeste der Gemeinden genutzt, um an Infoständen über den Gewerbeverein zu orientieren.

An der Jahresversammlung 2003 übernahm Martin Vogel vom abtretenden Präsidenten Armin Köliker das Präsidentenamt. Mit einer neuen Vorstandscrew konnte dann am 8.- 10.4. 2005 die 10. Gewerbeausstellung wiederum in Gempen (60 Ausssteller) bei winterlichem Wetter abgehalten werden.
Neue Ideen fanden Einzug, die Gewerbezeitung erhielt ein neues Outfit und die Homepage des Gewerbevereines konnte aufgeschalten werden.

Es würde zu weit führen, weiter Daten und Aktivitäten aufzuführen, oder auch alle Vorstandsmitglieder namentlich zu erwähnen. Stellvertretend für alle Vorstände möchte ich nur noch alle Ehrenmitglieder erwähnen, welche sich um den Verein verdient gemacht haben und allen anderen für ihre Arbeit zu Gunsten einer guten Sache unseres Gewerbes danken.
Ehrenmitglieder: Armin Berger, Roland Sauter, Erich Schäfer und Peter Wohlgemuth.

Wir alle wünsche dem Verein für die zweiten 25 Jahre alles Gute, tatkräftige Mitglieder und ein gutes Gelingen aller Aktivitäten. Dies alles unter dem Gesichtspunkt der Idee
Gewerbe aus der Region für die Region-.